KnowledgeBase Erwachsenenbildung
 

TV Award

Datenbank zum Fernsehpreis der Erwachsenenbildung. Suchen Sie nach nominierten und ausgezeichneten Sendungen, nach Personen und Preisreden.

[ LESS … ]

Der Fernsehpreis der Erwachsenenbildung wird von den zehn Verbänden der Konferenz der Erwachsenenbildung Österreichs (KEBÖ) gestiftet. Verliehen wird der Preis in drei Sparten:
Dokumentation, Fernsehfilm/Serien, Sendeformate/Sendereihen.

Das für die Organisation zuständige Sekretariat liegt in den Händen des Verbandes Österreichischer Volkshochschulen (Dr. Gerhard Bisovsky, Christine Rafetseder).

[ LESS … ]

Nominierte Sendungen

Zeitgeschichten: Österreichs 9 Bundesländer damals/heute
51. TV award, 2018
Awards in category Sendereihe
Station : ORF
Persons: Mag. Wolfgang Geier; Nicole Kampl
Date of transmission: 2018
Duration of broadcast: 30 Minutes
Content: Die größte Brücke, die spektakulärste Hochzeit, die wildeste Dorfdisco. Was ist daraus geworden? Die Zeitgeschichten gehen auf eine Zeitreise durch das ORF-Archiv und jedes Bundesland. Pro Bundesland werden drei Beiträge aus dem ORF-Archiv wieder zum Leben erweckt und nachgefragt - was ist aus den Menschen, Orten und Phänomenen von einst geworden? Wie war es damals, wie ist es heute? Mit dem Stilmittel von Zeitsprüngen/Überblendungen gibt es einen fließenden Übergang zwischen Vergangenheit und Gegenwart und wieder zurück. Nostalgisches Schwarz-Weiß der 60er Jahre trifft auf buntes Farbfernsehen der 70er und knallige Farben der 80er Jahre. Aus 4:3 wird 16:9, ein Roadmovie durch Zeit und Bundesland. Mit Augenzwinkern statt erhobenem Zeigefinger - denn nicht alles war früher besser. Gestaltet werden die neun Folgen vom Team der ORFeins-Info-Redaktion: Lisa Gadenstätter, Nicole Kampl, Jürgen Pettinger, Isabella Purkart und Claudia Zohner sind in den Bundesländern unterwegs. Die Idee stammt von Elisabeth Gollackner, die bereits die erfolgreichen ORFeins-Formate "Wahlfahrt" und "Nationalraten" entwickelt hat.

Die „Zeitgeschichten“ schlagen eine Brücke aus der Vergangenheit im Archiv direkt in unsere Gegenwart. Zeigen anschaulich was war - was daraus geworden ist – oder hätte werden können. Das schafft Bewusstsein, wie sich Grenzen verschoben haben – anschaulich in der Burgenland Folge zu sehen – und macht dort Kontinuität sichtbar, wo sich Entwicklungen über die Jahre eingestellt haben. Zum Beispiel in der Kärnten Folge: als eine junge slowenisch-sprachige Schülerin aus ihrem Alltag berichtet – und vier Jahrzehnte später als Direktorin dieser Schule erneut vor der Kamera spricht. Die Zeitgeschichten machen Geschichte sichtbar, reflektieren Entwicklungen und Prozesse, die maßgeblich unsere Gegenwart prägen. Ohne Zeigefinger, dafür umso anschaulicher. Das ist für mich „Bildung“ im besten Sinn des Wortes.

Sendungsverantwortlicher: Mag. Wolfgang Geier
Projektleiterin: Nicole Kampl
GestalterInnen: Nicole Kampl (Steiermark, NÖ, Burgenland), Claudia Zohner (Wien, Kärnten), Isabella Purkart (OÖ, Vorarlberg), Jürgen Pettinger (Tirol), Lisa Gadenstätter (Salzburg),